Zurück Home      
Stammwappen Itter
Wappen Itter-Bent(e)ler 1324
moderne Form
moderne Form

Wappen E.H. v. Benteler/Bentler

des Stammes der Edelherren zu Itter

PRO DEI VOLVNTATE ET MAJORVM NOSTRORVM HONORE
 
     

Die Edelherren zu Itter führten in ihrem Wappen einen schreitenden gekrönten Löwen. Die Helmzier war ein aus dem Helm wachsender Hirschkopf mit Hals und Geweih.

Die Farben werden unterschiedlich angegeben. Es ist aber anzunehmen, daß es sich um einen silbernen (weiß) goldgekrönten Löwen in blauem Feld handelte. Die Farbe der Helmzier bleibt unbekannt.

Die Nachkommen des Edlen Herrn Hermann v. Itter gen. Benteler führten einen hersehenden Ochsen- bzw. Stierkopf. Die Farben und eine Helmzier sind unbekannt.

 
   
1 2 3

1.Siegel Konrad I v. Itter, 1213/1242, 1245 tot, Bruder des Hermann Benteler

2. Siegel Heinemann v. Itter,1254/1319,1321 tot

3. Siegel Adolf v. Itter,1326/1385

Siegel Konrad v. Itter

1307/1327

Sein Sohn Heinemann (Heinrich)

1325/1358

und sein Enkel Heinrich Benteler

1392/1439

haben das selbe Wappenbild, letzter in einem runden Feld.

 

Edle Herren von Bent(e)ler

Dahl-Benhausen-Schwaney

Im September 1982 wurde auf Familienratsbeschluß folgendes Wappen für die Zweige B-Dahl, B-Schwaney und B-Benhausen angenommen:In einem gevierten Schild in Feld 1 auf blauem Grund ein schreitender goldgekrönter silberner Löwe (=StW.Itter), in Feld 2 auf silbernem (weiß) Grund einroter hersehender Büffelkopf (=Wappen Zweig Itter-Benteler, die Farben sind die alten Stiftsfarben von Paderborn), in Feld 3 wie Feld 2 und in Feld 4 wie Feld 1.

Die Helmzier besteht aus einem silbernen (weiß) Hirschkopf mit Geweih und Hals, der in oben silberne Decken, unten rechts blau und unten links rot übergeht. Es besteht eine zweite Helmzier: zwei rote Büffelhörner mit roten Ohren auf rot silbernen Decken.

 

Am 30. April 2006 wurde der Michael Bentler, als Edler Herr v. Bentler in die Adelsmatrikel der Vereinigung der Edelleute in Österreich (V.E.Ö.) mit diesem Wappen aufgrund der als sicher angesehen Stammfolge zu den Edlen Herren zu Itter aufgenommen.

Das Wappen in dieser Form steht nur den Mitgliedern der Zweige Dahl, Schwaney und Benhausen, bzw. den agnatischen Nachkommen der Edlen Herren zu Itter sowie den Namensträgern Benteler in verschiedener Schreibweise zu, die nachweislich in männlicher Linie von den oben genannten Zweigen abstammen. Die Mitglieder dieser Zweige können ebenfalls die Bezeichnung Edler Herr bzw. Edle Herrin v. Bent(e)ler führen, insofern sie sich agnatisch an die Stammfolge anschliessen können.
»›Nach deutschem Namensrecht sind diese Bezeichnung und das Adelszeichen "v." nicht Bestandteil des Familiennamens, da 1918 der Adel noch verdunkelt war. Diese Bezeichnungen könnten daher nur gesellschaftlich geführt werden.

 

Bedingung für die Annahme eines ähnlich gestalteten Wappen ist, daß ein geschichtlicher Zusammenhang zu den Edelherren von Itter besteht, und daß dieser Zusammenhang agnatisch, also von männlicher Seite ist. Der Zweig in Delbrück-Ostenland hat keine historischen Beziehungen zu Itter und ist somit davon ausgeschlossen. Der Zweig zu Benteler stammt nur kognatisch, also von weiblicher Seite von Itter ab. Dieser Zweig führt ein eigenes Wappen, könnte aber doch mit Änderungen auf Elemente des obigen Wappens zurückgreifen.

Bei einer eventuellen Wappengestaltung wird gebeten, mir dies anzuzeigen, wobei ich auch gerne Ratschläge gebe. Auf keinen Fall soll auf eine, der vor allen Dingen in den Vereinigten Staaten agierenden Wappen- und Genealogiefabriken zurückgegriffen werden. Diese unseriösen kommerziellen Unternehmen vermischen erdichtetes mit reellem und bieten Wappen an, die auf keinerlei seriösen Grundlagen basieren. Also Vorsicht !!!

 

 

Ring's Logo Ring Logo This

Heraldry and Coat of Arms Website

site is owned by

Michael Edler Herr v. Bentler

Want to join the Heraldry & Coat of Arms Webring?

[ Previous 5 Sites | Skip Previous | Previous | Next | Skip Next | Next 5 Sites | Random Site | List Sites ]